Tagebuch aus Banz


Kloster Banz

Erster Tag der Klausurtagung in Banz mit zwei interessanten Referaten:

Der Vorstandschef der Bayerischen Landesbank, Stephan Winkelmeier, bestärkt mich in meinem Eindruck, dass die Europäische Zentralbank viel zu langsam auf die Inflation reagiert hat. Die US-FED war da deutlich schneller. DIE EZB hat auch viel zu viel Staatsanleihen aufgenommen.

Unterm Strich zeichnet sich immer klarer ab: Die Zeiten günstiger Finanzierungen sind wohl vorbei, die schleichende Enteignung durch die Inflation läuft weiter, die Kaufkraft schmilzt. Die EZB hat keine überzeugende Arbeit gemacht, und da tröstet wenig, dass China auch mit Lieferkettenproblemen zu kämpfen hat.

Optimistischer macht der Vortrag von Antoine Barre, dem Managing Director von Apple für Deutschland, Österreich und die Schweiz:

Der aus Frankreich stammende Apple-Mann lobt die Qualität der TU München und der Fachkräfte in Bayern, er lobt die Sicherheit, die in Bayern herrscht und die Lebensqualität Münchens. Apple ist übrigens seit 2020 klimaneutral und hat in den vergangenen fünf Jahren 15 Milliarden Euro in Deutschland ausgegeben.