Toth: Schuldig oder nicht schuldig?


Das fragen sich viele seit Jahren

Der sogenannte „Parkhausmörder“ beschäftigt seit vielen Jahren viele Menschen – jetzt auch mich! Kurz nachdem ich in den Landtag nachgerückt bin, hat man mich auf den Fall Benedikt Toth aufmerksam gemacht.

Hans Ritt und Benedikt Toth

Ich habe mich dann bald mit seinem Anwalt getroffen und mich informiert. Inzwischen hat dieser den dritten Wiederaufnahmeantrag eingereicht. Natürlich kann ich nicht wissen, ob Bence – wie er genannt wird – schuldig ist oder nicht, aber: es war ein reines Indizienurteil und es gibt viele Ungereimtheiten. Grund genug für mich, ihn kennenzulernen. Er sitzt in Straubing in der JVA ein. Als Abgeordneter kann ich Termine mit Insassen machen. Da er wegen guter Führung Freigang hat, besuchte er mich in meinem Bürgerbüro.

Mir ist es wichtig, dass man in diesem Fall noch einmal genau hinschaut! Darüber habe ich auch mit der Abendzeitung geredet. Am 19. November erschien das Interview – da und auch im Straubinger Tagblatt.